WS Logari mit Helene Eriksen

Workshop mit Helene Eriksen
Logari – Afghanischer Tanz


Sa. 13.7.2019 und So. 14.7.2019
jeweils 15:00–18:00 Uhr
2 x 3 Stunden: 110 €
 
In Afghanistan war während der Herrschaft der Taliban der Tanz für alle Menschen verboten, sowohl öffentlich als auch zu Hause. Das war nicht immer so: Frauen sangen und tanzten zwar nicht öffentlich, wohl aber im privaten Raum. Junge Männer traten vor männlichem Publikum im Teehaus, bei Festen und Hochzeiten auf. Berühmt sind die paschtunischen Tänzer aus dem Logar-Tal südlich von Kabul. Ihr Ausdruck ist gleichzeitig schüchtern und kokett. Ein besonderes Merkmal ihres Tanzes sind die kunstvollen und abwechslungsreichen Stopps und Posen im Zusammenspiel mit der Musik.

 

Helene Eriksen

Helene studierte Tanzethnologie in Los Angeles und war Doktorandin für Volkskunde in Göttingen, wo sie auch lange ihre eigene Tanzgruppe leitete. Sie tanzte mit vielen Ensembles in Los Angeles, in Bulgarien und im Türkischen Staats-Volkstanz-Ensemble. Heute ist sie als Tänzerin weltweit sehr gefragt, und sie ist mit ihrem Ausbildungsprogramm ANAR DANA international aktiv als Dozentin für traditionelle Tänze des Balkans und des Orients. Über die ihre Forschungsaufenthalte in zahlreichen Ländern berichtet Helene in Vorträgen, und sie organisiert Tanz- und Kulturreisen u.a. nach Usbekistan, in die Türkei, nach Armenien und nach Marokko.
 

Workshop-Wochenende mit Helene Eriksen

Verpasse nicht die Gelegenheit, diese fantastische Tänzerin kennen zu lernen!

Sa. 13.7.2019 und So. 14.7.2019
WS Ghawazi (Ägyptische Folkore)

jeweils 11:00–14:00 Uhr
2 x 3 Stunden: 110 €

WS Logari (Afghanischer Tanz)
jeweils 15:00–18:00 Uhr
2 x 3 Stunden: 110 €

10 % Rabatt: Wenn du beide Workshops buchst, bezahlst du nur 200 €


>> Flyer Workshop-Wochenende speichern